Abel Tasman National Park- Inland Track

Hossa! (So langsam fallen mir keine Begrüßungen mehr ein :D) Nachdem wir in Blenheim angekommen sind haben wir erstmal nicht direkt die Möglichkeit gehabt mit dem Arbeiten anzufangen. Wir kamen am Donnerstag an und bekamen eigentlich überall gesagt, dass die neuen Verträge erst Mittwoch bzw. Donnerstag nächste Woche starten. Um die Zeit zu überbrücken ging es für uns dann erstmal Richtung des nicht weit entfernten, aber weltberühmten Abel Tasman National Park. Der Nationalpark ist berühmt für seine zahlreichen kleinen Buchten mit gelben Sandstränden und türkisfarbenem Wasser. Die Küste sieht aus wie die Inseln an denen Schiffbrüchige stranden und dahinter erstreckt sich tiefster Urwald.  Der Coastal Track im Abel Tasman soll einer der schönsten Mehrtages Wanderwege der Welt sein. Er verläuft entlang der äußeren Kante des Parks am Meer und führt von Bucht zu Bucht. Leider ist dieser voller Menschen und man muss ihn im Voraus buchen. Schlafen kann man entlang des Tracks nur in den dafür vorgesehenen Huts oder auf festgelegten Campsites. Man kann zwar 500m abseits des Tracks wildcampen, aber sehr einfach ist das nicht. Auf der einen Seite des Tracks befindet sich das Meer und auf der anderen bewaldete Klippen und Berge.

Wir sind den Inland Track gelaufen. Der Weg verläuft während der ersten paar Kilometer auf dem Coast Track und biegt dann ab ins Landesinnere. Die Höhenmeter sind anstrengend, aber nicht dramatisch. Nach den ersten paar Stränden des Coastal Walk, geht es erst durch Manuka Bush, über tiefsten Urwald einmal durchs Landesinnere des Parks bis auf die andere Seite des National Parks. Anstrengend wurde der Track eigentlich nur, weil es extrem heiß war und wir am ersten Tag ungefähr 7km zu viel gelaufen sind, da wir zu spät vom Coast Track auf den Inland Track abgebogen sind. 😀

DSC05390

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s